FCF
Zins & Kredit Monitor

FCF führt regelmäßig umfassende Untersuchungen zum deutschen Zins- und Kreditmarkt auf der Grundlage öffentlich verfügbarer Informationen durch. Die Ergebnisse werden quartalsweise aktualisiert und veröffentlicht im

FCF ZINS- & KREDITMONITOR

Der FCF Zins- & Kreditmonitor liefert wertvolle Informationen zum makroökonomischen Umfeld sowie zum Kredit- und Bankenmarkt und umfasst die folgenden Bereiche:

  • Volkswirtschaftliches Umfeld
  • Aktuelles Zinsumfeld
  • Aktuelle Entwicklung der Kreditmargen
  • Verhalten der Banken am Kreditmarkt

Die wichtigsten Erkenntnisse der aktuellen Ausgabe:

Zinswende nach vier Jahrzehnten fallender Zinsen
    • Durchschnittszinsen für Unternehmenskredite in Deutschland ("Kreditzinsen") über alle Branchen und Ratingklassen hinweg hatten Anfang der 1980er Jahre einen Höhepunkt von deutlich über 10% erreicht, worauf bis 2016 fast 40 Jahre sinkender Zinsen (auf ca. 1%) folgten
    • Zwischen 2016 und 2022, also über einen Zeitraum von mehr als 6 Jahren, schwankten die Zinsen um die historischen Tiefststände bei ca. 1.0% bis 1.5% und hatten hierbei eine Talsohle in der Langfristbetrachtung ausgebildet
    • Seit Anfang 2022 ist ein zunächst moderater, ab dem zweiten Quartal 2022 zunehmend rapider Anstieg der Kreditzinsen auf bis 3.4% im November 2022 zu verzeichnen, getrieben durch die ho-hen Inflationsraten in Deutschland, im Euroraum aber auch in den USA, sowie wieder deutlich hö-here Kreditmargen bei den kreditgebenden Banken (höherer Risikoaufschlag)
    • In 2023 sind die Zinsen weiter kontinuierlich angestiegen, hatten per Oktober 2023 bereits ca. 4.3% erreicht, sind dann wieder auf ca. 3.4% im Dezember gefallen und steigen seit Jahresbeginn wieder deutlich auf 4.0% per Mitte Februar 2024 an (Anstieg um über 250bps in 24 Monaten)
    • Die Zinssprünge waren auch in 2023 weiterhin stark, mit Steigerungsraten von mehr ca. 35% (110bps) von Januar bis Oktober. Da sich die (Kern-)Inflation in der Eurozone inzwischen zwar etwas stabilisiert hat, aber dennoch auf zu hohem Niveau verharrt, sind von der EZB kurzfristig zwar ggf. keine weiteren Zinserhöhungen, aber auch keine Zinssenkungen zu er-warten. Unternehmen zahlen bei Neuabschlüssen von Kreditfinanzierungen heute so hohe Zinsen wie seit über 1 Dekade nicht mehr
Aktuelles Finanzierungsumfeld nach wie vor noch positiv
    • Historisch – über einen 40-Jahres-Zeitraum betrachtet – bewegen sich die Zinsen aktuell nach wie vor auf recht niedrigem Niveau, wenn auch mit steigender Tendenz
    • Die Banken erwarten für das aktuelle Quartal Q1/2024 sich verbessernde Kreditkonditionen
      • jedoch ist die Entwicklung der tatsächlichen Kreditkonditionen auch in den letzten Quartalen regelmäßig hinter den (zu) positiven Erwartungen der Banken zurückgeblieben
      • Empirische Beobachtungen und Feedbacks von Unternehmen aus dem Markt zeigen sowohl steigende Referenzzinsen als auch steigende Kreditmargen; die sonstigen Kreditkonditionen (z.B. Laufzeiten, Covenants, Sicherheiten, etc.) fallen u.E. ggü. Vorquartal stabil bis leicht strenger aus
    • In den vergangenen zwölf Monaten haben insbesondere die Genossenschaftsbanken ihre Kredit-vergabe ausgeweitet, während anderen Bankengruppen zurückhaltender waren. So nahm das Kre-ditvolumen der Kreditbanken im letzten Jahr ab
    • Der Bankenmarkt ist nach wie vor sehr aufnahmefähig für neue Finanzierungen mit ver-gleichsweise guten Konditionen – insbesondere für Firmen mit guten Bonitäten (d.h. Invest-ment Grade aber auch höheres Sub-Investment Grade). Dieses Fenster könnte sich jedoch in den nächsten Monaten recht schnell schließen, insbesondere für Firmen mit niedrigeren Ratings im Rating-Bereich von "BB" und darunter
Makroökonomische Daten lassen kurzfristige Zinssenkungen nicht zu
    • Die Inflation in Deutschland ist von ihrem Höchststand (über 11% per Oktober 2022) in der Zwi-schenzeit wieder auf aktuell 2.7% (vorläufig per Februar 2024) gesunken, liegt jedoch genauso wie die um Energie und Nahrungsmittel bereinigte Kerninflationsrate mit 3.5% weiterhin über dem 2%-Inflationsziel der Europäischen Zentralbank (EZB)
    • Im für die EZB wichtigeren Euroraum liegt die Inflation (vorläufig) per Februar 2024 bei 2.6% und die Kerninflationsrate bei 3.1%, insb. Die Kerninflation weiterhin ebenfalls deutlich über dem 2%-EZB-Inflationsziel
    • In insg. 14 von 20 Ländern der Eurozone liegt die Inflation aktuell nach wie vor z.T. deutlich über dem 2%-EZB-Ziel
    • In den USA ist die Inflation von über 9% inzwischen wieder auf rund 3.0% gefallen, nachdem die FED Ende Januar 2022 Zinserhöhungen angekündigt und zwischenzeitlich die Leitzinsen bereits elf Mal um insgesamt 5.25% auf 5.50% angehoben hat
    • Die EZB hat den Leitzins seit Mitte 2022 aufgrund der hohen Inflation in 10 Schritten von 0% auf 4.5% deutlich angehoben, was auch zwangsweise zu einer Verteuerung der Unterneh-menskreditzinsen geführt hat. Die Inflation hat sich inzwischen zwar stabilisiert bzw. ist deutlich zurückgegangen. Jedoch sind kurzfristig (in den nächsten 6 bis 9 Monaten) noch keine Zinssenkungen durch die EZB zu erwarten, da diese angekündigt hat, die Inflation im Hinblick auf Zweitrundeneffekte erst einmal weiter zu beobachten. Auch die in 2022 erfolgte Einstellung des EZB-Anleihekaufprogramms sowie die zu erwartende Neuverschuldung vie-ler EU-Staaten spricht nicht für kurz- bis mittelfristige Zinssenkungen

SMALLCAP / MIDCAP RESEARCH SERIE

Die Research-Reports der FCF Mittel­stands- bzw. SmallCap / Growth-Teams werden periodisch aktualisiert und decken acht spezifische Industrie­sektoren sowie grundsätzliche Kredit- und Kapital­markt­entwicklungen ab. Die Berichte zu den jeweiligen Industrie­sektoren und Märkten basieren im Wesentlichen auf den veröffentlichen Informationen börsen­notierter Unternehmen und werden individuell analysiert. Unsere systematische Analyse beinhaltet Informationen zu, unter anderem:

Sektor Research

Automotive Supplier Market Study
Research im Bereich Automobilzulieferer auf der Grundlage verfügbarer Daten europäischer Automobilzulieferer.

European Chemicals Market Study
Research im Bereich Chemie auf der Grundlage verfügbarer Daten europäischer Chemieunternehmen.

 

Forestry Paper and Packaging Market Study Cover GenericForestry, Paper & Packaging Market Study Research zum Forstwirtschafts-, Papier- und Verpackungs-Sektor auf der Grundlage verfügbarer Daten europäischer Forstwirtschafts-, Papier- und Verpackungsunternehmen.

Industrial Machinery Market Study
Research zum Industriemaschinensektor auf der Grundlage verfügbarer Daten europäischer Industriemaschinenhersteller.

Logistics & Transportation Market Study
Research im Logistik- und Transportmarkt auf Basis der Daten von börsennotierten Europäischen Logistik- und Transportunternehmen.

European Infrastructure & Construction Market Study
Research zum Infrastruktur- und Bausektor basierend auf verfügbaren Daten europäischer Infrastruktur- und Bauunternehmen.

Metals and Materials Market Study CoverMetals & Materials Market Study
Research im Metall- & Materialiensektor auf der Grundlage verfügbarer Daten europäischer Metall- & Materialienhersteller.

Pharmaceutical Market Study CoverEuropean Pharmaceutical Market Study
Research zum Pharmasektor basierend auf verfügbaren Daten europäischer Pharmaunternehmen.

Pharmaceutical Market Study CoverTMT Market Study
Research zum TMT-Sektor basierend auf verfügbaren Daten europäischer TMT-Unternehmen.

European Recycling Services Market Study CoverEuropean Recycling Services Market Study
Research zum Recycling Service Sektor basierend auf verfügbaren Daten europäischer Recyclingunternehmen.

Markt Research

Das FCF Markt Research betrachtet z.B. die Entwicklung von Zinsen und Zins­margen im deutschen Fremd­kapital­markt sowie die Entwicklung von Rating- und Bonitäts­kenn­ziffern der im deutschen Markt tätigen Banken.

Bank Monitor
Analyse der historischen und aktuellen Spreads für die Credit Default Swaps der aktivsten Banken im deutschen Firmenkundenkreditgeschäft.

IPO Market Monitor
Zeigt neben relevanten Bewertungskennzahlen (z.B. Ratios, Multiples) allgemeine Informationen sowie Performancedaten der europäischen IPOs der letzten sechs Monate auf.

Valuation Monitor
Der FCF Valuation Monitor ist eine umfassende Bewertungsanalyse (z. B. Kennzahlen und Multiplikatoren) für deutsche börsennotierte kleine / mittelgroße Unternehmen in ausgewählten Industriesektoren.

Credit Monitor
Analyse des aktuellen Zins- und Kreditmarktes in Deutschland für Unternehmenskredite.

NEWS & PRESS

FCF Valuation Monitor – Q1 2024 veröffentlicht

FCF Fox Corporate Finance GmbH freut sich den neuen “FCF Valuation Monitor – Q1 2024” zu veröffentlichen.  Der FCF Valuation Monitor ist eine umfassende Bewertungsanalyse für das deutsche Small/Midcap Marktsegment und wird vierteljährlich von FCF

Mehr »

FCF Zins- & Kreditmonitor Q4/2023 veröffentlicht

FCF Fox Corporate Finance GmbH freut sich den neuen “FCF Zins- & Kreditmonitor – Q4/2023” zu veröffentlichen. FCF führt regelmäßig umfassende Untersuchungen zum deutschen Zins- und Kreditmarkt auf der Grundlage öffentlich verfügbarer Informationen durch. Die

Mehr »

FCF Bank Monitor – Q4 2023 veröffentlicht

FCF Fox Corporate Finance GmbH freut sich den neuen “FCF Bank Monitor – Q4 2023” zu veröffentlichen. FCF betreibt regelmäßig Analysen im Bankensektor auf der Grundlage verfügbarer Daten der aktivsten und größten 22 Bankinstitute im

Mehr »

FCF Valuation Monitor – Q4 2023 veröffentlicht

FCF Fox Corporate Finance GmbH freut sich den neuen “FCF Valuation Monitor – Q4 2023” zu veröffentlichen.  Der FCF Valuation Monitor ist eine umfassende Bewertungsanalyse für das deutsche Small/Midcap Marktsegment und wird vierteljährlich von FCF

Mehr »

FCF Zins- & Kreditmonitor Q3/2023 veröffentlicht

FCF Fox Corporate Finance GmbH freut sich den neuen “FCF Zins- & Kreditmonitor – Q3/2023” zu veröffentlichen. FCF führt regelmäßig umfassende Untersuchungen zum deutschen Zins- und Kreditmarkt auf der Grundlage öffentlich verfügbarer Informationen durch. Die

Mehr »