FCF Life Sciences Venture Capital Report – 2020 veröffentlicht

FCF Fox Corporate Finance GmbH freut sich den neuen “FCF Life Sciences Venture Capital Report – 2020” zu veröffentlichen.

Der Venture Capital Report, Teil der FCF Life Sciences Research Series, ist die detaillierteste und umfassendste Analyse der Venture Capital Finanzierungsaktivitäten von europäischen Biotechnologie-, Pharma- und Medizintechnikunternehmen. Nach Teilsektoren / Indikationen geordnet, bietet er eine detaillierte Untersuchung der Finanzierungsdynamik in Europa und den USA.

Im letzten Jahr wurden folgende Trends festgestellt:

  • Das Finanzierungsvolumen im europäischen Life Sciences Sektor hat 2020 mit rund 8,6 Mrd. EUR ein neues Rekordhoch erreicht (ein Anstieg von + 38% gegenüber 2019), während die Anzahl der Transaktionen leicht zurückgegangen ist
  • Großbritannien verzeichnete in den letzten 5 Jahren weiterhin die meisten Transaktionen und das höchste Volumen
  • Im Jahr 2020 führt der Biotechnologiesektor mit 5,3 Mrd. EUR bei weitem bei den aggregierten Transaktionsvolumina, wobei der Medizintechniksektor die höchste Anzahl von Transaktionen verzeichnete (465)
  • Die Onkologie war mit 96 Transaktionen auch in 2020 die meist gesuchteste Indikation im Biotechnologiesektor, gefolgt von Infektionskrankheiten mit 35 Transaktionen
  • Mit einem Finanzierungsvolumen von 560 Mio. EUR führt CureVac 2020 die Top 10 der europäischen Life Sciences Transaktionen an
  • Grenzüberschreitende Investoren spielen in der Regel eine wichtigere Rolle, insbesondere in späteren Phasen, wobei die USA der wichtigste grenzüberschreitende Investor in Europa ist

Die Auswahl der Unternehmen basiert auf folgenden Kriterien:

  • Unternehmen, die in den Bereichen Biotechnologie, Pharma, Medizintechnik, Gesundheitstechnologie oder anderen Biowissenschaften tätig sind
  • Alleiniger Fokus auf Transaktionen mit europäischen Life Sciences Unternehmen, inklusive Transaktionen von Unternehmen („Corporate Deals“)
  • Der therapeutische Sektor ist weiter unterteilt in folgende Indikationen: Herz-Kreislauf, Zentralnervensystem, Dermatologie, Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen, Magen-Darm-Erkrankungen, genetische Störungen, Urogenitalsystem, hämatologische Störungen, Immunologie, Infektionskrankheiten, Stoffwechselstörungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates, Neurologie, Onkologie, Augenheilkunde, Atemwege, Frauengesundheit und andere

Um den gesamten Report zu lesen, klicken Sie hier.

Von Dr. Mathias Schott, Sebastian Sommer und Alexander Kuhn

Share on linkedin
Share
Scroll Up