FCF Credit Monitor – Q4 2020 veröffentlicht

FCF Fox Corporate Finance GmbH freut sich den neuen “FCF Credit Monitor – Q4 2020” zu veröffentlichen.

Der FCF Credit Monitor ist eine umfassende Analyse des Europäischen Anleihen-Marktes und wird vierteljährlich von FCF veröffentlicht.

Die wichtigsten Erkenntnisse aus Q4 2020:

  • Die ratingübergreifende Analyse der durchschnittlichen Anleiherenditen nach Sektor zeigt deutliche Branchenunterschiede. Während der Utilities Sektor die niedrigsten Renditen aufweist (1J: ~ 1.00%, 10J: ~ 2.00%), weist der Energiesektor die höchsten Renditen auf (1J: 2.75%, 10J: 3.70%)
  • Die sektorenübergreifende Analyse der Renditekurven nach Ratingklassen zeigt, dass Investment-Grade-Ratingklassen (AAA-BBB) im Durchschnitt negative Renditen für Laufzeiten von bis zu 2 Jahren (BBB) und sogar 7 Jahren (AAA) aufweisen. Während die Spreads zwischen den Renditekurven innerhalb der Investment-Grade-Kategorie relativ gering sind, zeigt die Analyse dass die Spreads zwischen den Renditekurven innerhalb der Non-Investment-Grade-Kategorie (ab BB) größer sind. Anleihen, die von einem CCC-gerateten Unternehmen vergeben werden, weisen eine hohe, inverse Renditekurve auf (1J: 11.30%, 10J: 10.26%)
  • Wirtschaftliche und politische Ereignisse haben erheblichen Einfluss auf den Rentenmarkt. Dies zeigt auch jüngst die Covid-19-Pandemie: Die durchschnittlichen Renditen (sektoren- und ratingübergreifend) stiegen im Frühjahr 2020 dramatisch an und überstiegen passierten die 7.00 %-Marke. Seitdem führten globale Regierungsprogramme zur Eindämpfung der wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronakrise und die Entwicklung eines Impfstoffs zur Senkung der Anleiherenditen bis unter das Pre-Covid-19 Niveau

Um den gesamten Report zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Von Arno Fuchs, Marcel Lange, Mathias Übler und Yasmin Herrmann

Share on linkedin
Share
Scroll Up