3. FCF Fremd­kapital-Tag

01. Juli 2022

Die Palaishalle im Bayerischen Hof wurde am 1. Juli 2022 zum Hotspot für wichtige Businesskontakte und Wirtschaftsexperten, als Gastgeber Arno Fuchs, CEO und Gründer des Münchener Finanzierungsspezialisten FCF Fox Corporate Finance, über 60 Teilnehmer zum 3. FCF Fremdkapital-Tag begrüßte.

Der diesjährige exklusive Event zog wieder viele Gäste an und war ein voller Erfolg. Entscheidungsträger aus dem ganzen Bundesgebiet folgten der Einladung von FCF, um sich von hochkarätigen Wirtschaftsexperten inspirieren zu lassen und zu netzwerken. Im Mittelpunkt standen dabei die ganzheitliche Unternehmensfinanzierung sowie aktuelle Wirtschaftsthemen, die aus diversen Perspektiven beleuchtet wurden.

FCF Geschäftsführer Arno Fuchs

“Wir befinden uns in einer interessanten Zeit”, sagte Arno Fuchs in seiner Eröffnungsrede. “Der Zinsanstieg ist so hoch wie seit Jahrzehnten nicht mehr, und gleichzeitig steigt die Nachfrage nach Fremdkapital. Dies ist eine gute Gelegenheit, um sich über die verschiedenen Möglichkeiten der Finanzierung zu informieren, die Unternehmen heute nutzen können.” Fuchs ging in seiner Rede auch auf die Risiken ein, die mit dem Fremdkapitalmarkt verbunden sind. „Unternehmen müssen sich absichern”, sagte er. “Wenn die Zinsen weiter steigen, können sich Unternehmen insb. mit niedrigerer Bonität eine Finanzierung irgendwann nicht mehr leisten.”

Die Keynotespeaker des FCF Fremdkapital-Tages 2022 waren:

  • Prof. Dr. Dr. Clemens Fuest, Präsident des ifo Institutes für Wirtschaftsforschung
  • Marc Seibold, Rechtsanwalt und Partner von CMS Deutschland
  • Jose Yakoubian, Associate Director bei Sustainalytics
  • Kai Frömert, Managing Director bei FCF

Als erstes gab Prof. Dr. Dr. Clemens Fuest, Präsident des ifo Institutes für Wirtschaftsforschung, einen umfassenden Überblick über die aktuelle Konjunkturprognose in Deutschland und Europa. Er zeigte auf, dass der Geschäftsklimaindex zwar noch nicht wieder so stark sei wie vor der Coronakrise im März 2020, jedoch deutliche positive Tendenzen aufweist. Außerdem erläuterte er auch die möglichen Auswirkungen der EU-Taxonomie. Die interessante Fragerunde nach seiner Präsentation fand großen Anklang bei den Gästen.

Prof. Dr. Dr. Clemens Fuest, Präsident des ifo Institutes für Wirtschaftsforschung
Marc Seibold, Rechtsanwalt und Partner von CMS Deutschland

Im Anschluss an die Präsentation von Prof. Fuest sprach Dr. Marc Seibold, Rechtsanwalt und Partner bei CMS Deutschland, einer der führenden Wirtschaftskanzleien Deutschlands, über Gestaltungsmöglichkeiten bei syndizierten Unternehmenskrediten. Besonders interessant ist, dass die Unternehmen zunehmend auch externe Berater einschalten um sich bei der Suche nach dem bestmöglichen Finanzierungsmöglichkeiten unterstützen zu lassen – ein Trend der sich in den letzten Jahren entwickelt hat und der sich auch in Zukunft fortsetzen dürfte. Auch er beantwortete zahlreiche Fragen aus dem Publikum.

Jose Yakoubian, Associate Director bei Sustainalytics, betonte, wie bedeutsam ESG-Bewertungen inzwischen für Firmen geworden sind. Diese Bewertungen tragen nicht nur dazu bei, dass Unternehmen bei Ihren Kunden als nachhaltig eingestuft werden können, sondern sind in manchen Fällen bereits Voraussetzung für die erfolgreiche Platzierung von z.B. Schuldscheindarlehen oder auch Bankkrediten.

Jose Yakoubian, Associate Director bei Sustainalytics
FCF Managing Director Kai Frömert

Anschließend stellte Kai Frömert, Managing Director bei FCF, die aktuelle Situation des Finanzierungsmarktes dar und stellte die Notwendigkeit aktiven Bonitäts- & Ratingmanagements für Unternehmen im derzeitigen Finanzierungsumfeld dar. Außerdem ging er auf die Optimierung der Bankenunabhängigkeit ein und erläuterte die Vorteile des Hedging im Zinsbereich. Zudem sagte er: “Für Unternehmen ist es wichtig, sich über die aktuelle Lage des Marktes zu informieren, um die richtigen Entscheidungen treffen zu können. Ein ”Zins-Hedging” ist dabei eine Möglichkeit, um sich vor unerwarteten Zinssteigerungen zu schützen.” Dies sei besonders wichtig, da die Zinsen in den letzten Monaten stark gestiegen sind. “Auch lassen sich Zinsen durch ein aktives Management der eigenen Rating-Note zum Teil deutlich verbessern”, führte er weiterhin aus, “ein Tool, welches die wenigsten Unternehmen kennen und nutzen.”

Ein weiteres Highlight des Tages war die anschließende Paneldiskussion zum Thema “Herausforderungen bei Unternehmensfinanzierungen in volatilen Märkten”. In dieser Diskussion, moderiert von Arno Fuchs, wurde deutlich, wie wichtig ein solcher Erfahrungsaustausch ist und dass es vor allem darauf ankommt, sich frühzeitig Gedanken über strategische Finanzierungs-Optionen zu machen und sich dabei auch von Experten beraten zu lassen.

Der FCF Fremdkapital-Tag bot den Teilnehmern also nicht nur interessante Einblicke in die Unternehmensfinanzierung, sondern auch die Möglichkeit, sich mit anderen Entscheidern auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. 

[a-zA-Z0-9_.-]
[a-zA-Z0-9_.-]
[a-zA-Z0-9]
[a-zA-Z0-9]